Propagandaschlacht per Grafikprogramm

Wer die Medienberichterstattung zu seinen Gunsten steuern will, sollte sich wohl besser etwas geschickter anstellen als im Moment die Revolutionsgarde im Iran. Nicht nur, dass sie bei ihrem Muskelspiel per Raketentest wohl ein bisschen mit der Reichweite übertrieben haben:

General Hossein Salami, head of the Revolutionary Guards Air Force, claimed on Iranian television that a Shahab-3 long-range ballistic missile had been tested, which is capable of traveling longer distances, with greater accuracy, and with a larger payload.

„Our finger is always on the trigger, and our missiles are always ready to launch,“ he said.

However, Uzi Rubin, who was a program director of Homa, under which Israel developed the Arrow anti-missile system, is convinced that this was not a new version of the Iranian ballistic missile.

„From what I saw, this is an old version of the Shahab-3, and contrary to their claims, it is not capable of reaching 2,000 kilometers, only 1,300 kilometers,“ he said yesterday.

Rubin raised the possibility that a version of Shahab-3 with a 2,000 km range has still not been tested or is still not operational.

Quelle: „Haaretz Daily

Auch beim Bildmaterial wurde offensichtlich nachgeholfen, um zu vertuschen, dass eine der Raketen nicht plangemäß gestartet war. Dumm nur, dass sich auf der Internetseite der staatlichen Propagandaplattform „Sepah News“ neben einem gefälschten auch ein authentisches Bild von der ganzen Sache findet (mindestens bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags gegeben):

Ein Original …
Original

… und eine Fälschung
Fälschung

Bis die Geschichte aufgeflogen war, war das Bild allerdings schon über die Nachrichtenagentur AFP um die Welt gegangen und in etlichen großen internationalen Medien veröffentlicht worden.

Zum Beispiel bei denen:

Zeitungen mit dem gefälschten Bild
Bildquelle: New York Times

Update: Am Samstag, den 12.7., wurde das manipulierte Bild von der Website „Sepah News“ genommen – also erst zwei Tage nach dem Bekanntwerden der Fälschung. Was für Stümper …